ERP

DATEV-Schnittstelle für Microsoft Dynamics 365 Business Central

Erleichtern Sie Ihre tägliche Arbeit: Mit der von Microsoft zertifizierten SIEVERS DATEV-Schnittstelle für Microsoft Dynamics 365 Business Central (ehemals Microsoft Dynamics NAV bzw. Microsoft Navision (SNC)) wandeln Sie Ihre Buchungs- und Stammdaten automatisch in ein DATEV-gerechtes Format um. Somit wird eine direkte und reibungslose Datenübertragung in die Finanzbuchhaltung Ihres Steuerberaters – und umgekehrt wieder zu Ihnen – ermöglicht. So profitieren Sie von erheblichen Zeitersparnissen!

Dabei ist absolute Sicherheit bei der Datenübermittlung gewährleistet. Bei der Übertragung der Umsatzsteuer können Sie zwischen dem Netto- und Bruttoverfahren wählen.

Weitere Features komplettieren das Angebot der Anwendung, wie beispielsweise:

  • Import der Buchungsdaten aus DATEV-LODAS
  • Import der Buchungsdaten aus DATEV Pro
  • Bewegungsprotokolle Ihrer Exportläufe
  • Übertrag Kreditoren- und Debitorenposten in Fremdwährung
  • Export von SEPA-fähigen Debitoren- und Kreditorenstammdaten und Sachkontobeschriftungen

Jetzt Angebot anfordern Kostenlose Testversion

Ihre Vorteile mit der SIEVERS-Schnittstelle für Microsoft Dynamics 365 Business Central

  • Vollständig integrierte Lösung für Business Central (ehemals Microsoft Dynamics NAV bzw. Microsoft Navision, offiziell Microsoft-zertifiziert)
  • Absolute Sicherheit bei der Datenübermittlung
  • Erhebliche Zeitersparnis in Ihrer täglichen Arbeit durch bidirektionale Datenübertragung zu Ihrem Steuerberater
  • Höchstmaß an Flexibilität durch Extension Bereitstellung und Subscription Modell

ERP Factsheet neu
 

SIEVERS DATEV Factsheet

Alle Informationen zur Datev-Schnittstelle finden Sie gebündelt im kostenlosen Factsheet.

Jetzt Factsheet downloaden Kostenlose Testversion

FAQ

Mit welcher DATEV-Software und welchen DATEV-Versionen ist die Business Central-Schnittstelle kompatibel?

Die DATEV-Software muss imstande sein, CSV-Dateien im DATEV-Format zu importieren und zu exportieren.  

Details finden Sie im DATEV-Hilfecenter: Zum Hilfecenter

Für die Version Business Central 14 ist SIEVERS DATEV sowohl als C/AL- als auch als AL-Version verfügbar. Welche sind die jeweiligen Vor- und Nachteile?

Verwendung von Objekten (C/AL):

  • Vorteil: Anwender:innen können den BC Windows-Client verwenden
  • Nachteil: Zur Integration Merge notwendig, auch bei Installation von kumulativen Updates (zeitaufwendig)

Verwendung von Extension (AL):

  • Vorteil: Kein Merge notwendig (technische Integration ist wesentlich weniger zeitaufwendig)
  • Hinweis: Anwender:innen müssen den Webclient verwenden

Kann die SIEVERS-GROUP einen Standard-Sachkontenrahmen als Excel-Datei zwecks Integration in Business Central zur Verfügung stellen?

Das wäre leider nicht zielführend, da auch Standard-Kontenrahmen je Anwendungsfall (pro Mandant) unterschiedlich gestaltet werden können.
Empfehlenswert ist die Bereitstellung eines bereits vom Steuerberater verwendeten Kontenrahmens aus der DATEV-Software. Eine Anleitung dazu finden Sie im DATEV-Hilfecenter: Zum Hilfecenter

Für welche Versionen steht die DATEV-Schnittstelle zur Verfügung?

Grundsätzlich wird SIEVERS DATEV für alle Business Central- und NAV-Versionen angeboten, die sich bei Microsoft im Status "Mainstream Product Support" oder "Extended Product Support" befinden. 

Details zur Dynamics 365 Business Central Lifecycle Policy: Mehr Details

Details zur Dynamics NAV Lifecycle Policy: Mehr Details

Was ist der Unterschied zwischen den Microsoft-Produkten Dynamics 365 Business Central, Dynamics NAV und Navision?

Dynamics 365 Business Central ist der Produktname für die moderne Mittelstands-ERP-Lösung aus dem Hause Microsoft. Es handelt sich um die Weiterentwicklung der Lösungen, die vormals unter den Produktnamen Dynamics NAV und Navision bekannt waren. SIEVERS DATEV ist für die im aktiven Product Lifecycle befindlichen Version von NAV und Business Central erhältlich.

Wie wird verhindert, dass Buchungsdaten versehentlich mehrfach exportiert werden?

In Business Central wird je Sachposten, der bereits exportiert wurde, ein dementsprechendes Kennzeichen hinterlegt. Sollte es vorkommen, dass ein Export absichtlich wiederholt werden soll, ist es möglich, vorherige Exportläufe zu annullieren. Dann wird das vorher vergebene Export-Kennzeichen für die betreffenden Sachposten wieder entfernt.

In welchem Fall sollte ein Export nach Bruttomethode durchgeführt werden?

Falls die Mehrwertsteuervoranmeldung mit der DATEV-Software (von der Steuerberatung) durchgeführt werden soll, ist der Export nach Bruttomethode empfohlen, andernfalls nach Nettomethode. Details zum Unterschied zwischen Brutto- und Nettomethode sind an dieser Stelle zu finden: Factsheet downloaden

Können mit der DATEV-Schnittstelle neben den Buchungsdaten auch die dazugehörigen Belegbilder aus Business Central exportiert werden?

Ja, für genau die Aufgabe kann das Zusatzmodul SIEVERS DATEV Buchungsdatenservice aktiviert werden. Damit werden die Buchungsdaten mit den zugehörigen Belegbildern verlinkt und zusammen ins DATEV-Rechenzentrum übertragen. Es ist zu beachten, dass hierfür auch der Buchungsdatenservice der DATEV abonniert werden muss. Details sind hier zu finden: Factsheet downloaden

Können die Exporte im DATEV-Format auch in DATEV Unternehmen online eingelesen werden?

Nein. Für die Verarbeitung der Daten ist das Programm DATEV (Kanzlei-)Rechnungswesen notwendig.


Ansprechpartner