Carthago Reisemobile

Die Carthago Reisemobilbau GmbH zählt in Europa zu den führenden Premium-Herstellern von Reisemobilen.

Stete Innovation, Detailfreude und extravagante Lösun­gen zeichnen das Unternehmen aus. Hightech-Leicht­baumaterialien und eine intelligente Verarbeitung stehen für ein einzigartiges Fahrzeugkonzept. Gegründet 1979, beschäftigt das inhabergeführte Familienunternehmen heute rund 1.400 Mitarbeiter an zwei Standorten im ober­schwäbischen Aulendorf und in Odranci, Slowenien. Mit einem Jahresumsatz von etwa 350 Millionen Euro verkauft Carthago jährlich bis zu 5.500 Reisemobile.

Carthago Bild im Text

Die Anforderungen

Endlich eine zusammenhängende Datenanalyse

Seit der Einführung von IBM Cognos 2006 wuchsen so­wohl die Strukturen der Business-Analytics-Lösung (BA), als auch das Unternehmen stetig. Das System wurde unternehmensweit ausgerollt, die Ergebnisse konnten al­lerdings nicht vernetzt und im Ganzen analysiert werden. Release- und Wartungsfähigkeit mussten sichergestellt werden. Mit der breitgefächerten Kernkompetenz und dem Cognos-Know-how erfüllt die SIEVERS-GROUP diese An­forderungen und fokussierte sich bei der Neuaufstellung auf eine strategische Nutzung der BA-Lösung.

Herausforderungen lagen im Sprung von Cognos 8 auf die aktuelle Version 11 und dem außergewöhnlichen Umfang der Packages und Reports von 1.400 Elementen. In einem Zwischenrelease wurde getestet, ob alle Daten während der stufenweisen Migration übernommen wurden. Cog­nos ist direkt an das als Hauptdatenbank fungierende ERP-System angebunden. Mit Cognos werden auch Funk­tionen genutzt und abgedeckt, die das ERP nicht liefert.

 

Lösung

Schlüssel zum Erfolg: Zweistufige Migration

Eine Zweiphasen-Migration ermöglichte, dass keine Funktionen verloren gingen und alle Daten sauber übernommen wurden. Es wurde eine separate Serverinstanz mit der neuen Cognos-Version aufgesetzt, die Daten wurden übertragen und die Konnektivität wiederhergestellt, um Berichte zu migrieren und Metadaten zu übernehmen. Durch die Migration auf Cognos 11 sank die Anzahl der Reports von rund 1.400 auf insgesamt 700. Konsequenz: Höhere Effizienz bei gleichem Informationsgehalt und vereinfachter Wartung.

 

Die Mehrwerte

Qualitätssicherung und Weiterentwicklung

Carthago kann mit Cognos Analytics 11 bei der Qualitätssicherung schneller und genauer auf Tendenzen reagieren und frühzeitig Trends erkennen, wodurch ein noch besseres Produkt entsteht. Mit Cognos erstellt Carthago eine Fülle von Berichten und Reports, z.B.: Ein Dashboard zur Qualitätssicherung für eine minutengenaue Auswertung von Fehlern an beiden Produktionsstandorten. Oder klassisches Vertriebs-Reporting: Bei jedem Auftragseingang wird eine Absatzanalyse generiert. Die Fahrzeugendkontrolle an den Reisemobilen gibt das ERP-System vor, Cognos checkt und wertet die Ergebnisse aus. So werden Fehlertrends erkannt, die Rückschlüsse auf die Fertigung zulassen. Carthago plant die Einführung von Cognos Planning Analytics (TM1), womit Planungen & Simulationen durchgeführt werden können.