5 Gründe für eine Business Intelligence-Lösung

mann freut sich vor Monitor

Grundsätzlich verstehen wir unter einer BI-Lösung die Analyse von im Unternehmen anfallenden Daten, um die Situation des Unternehmens aus verschiedenen Perspektiven bewerten zu können. BI-Systeme ersetzen das intuitive Bauchgefühl und subjektive Befinden des Einzelnen durch nützliche Informationen und tiefgehende Erkenntnisse auf Basis von Daten.

Doch welche Vorteile und welchen genauen Nutzen bieten eigentlich solche Business Intelligence-Lösungen?  

Kennzahlenbasierte Unternehmensentscheidungen

Das zu analysierende Datenvolumen innerhalb und außerhalb des Unternehmens nimmt aufgrund der digitalen Transformation stetig zu. In diesem Zusammenhang wachsen die Möglichkeiten und Chancen, wertschöpfende Erkenntnisse durch den Einsatz eines BI-Tools zu gewinnen. Der erstrebenswerteste Nutzen einer solchen Lösung liegt darin, die aktuelle Lage des Unternehmens durch die Analyse von im Unternehmen anfallenden Daten zu analysieren und zu bewerten. Das enorme Datenvolumen wird in hoch verdichteten Kennzahlen dargestellt und bietet Entscheidern relevante Informationen, um Unternehmensentscheidungen zu treffen und passende Maßnahmen zu definieren.

Verbesserung der betrieblichen Effizienz

Normalerweise erfolgt die Datenerfassung innerhalb eines Unternehmens manuell. Die benötigten Informationen werden händisch aufbereitet, analysiert und den entsprechenden Mitarbeitern zur Verfügung gestellt. Dieses aufwändige Vorgehen kostet nicht nur unnötig Zeit, sondern bindet auch die Kapazitäten der Mitarbeiter. Diese Routineaufgaben lassen sich durch die Implementierung einer Reporting-Lösung automatisieren und standardisieren, sodass die Mitarbeiter im Unternehmen sich auf ihre Kernaufgaben konzentrieren können. Neben der automatisierten Berichterstellung besticht eine BI-Lösung durch flexible Ad-Hoc-Auswertungen. Permanente interne und externe Veränderungen verlangen im betrieblichen Alltag oft schnelle Entscheidungen. An dieser Stelle sparen Ad-Hoc-Abfragen nicht nur Zeit, sondern stellen auch eine zügige Informationsaufnahme sicher. Zusätzlich bieten BI-Lösungen die Möglichkeit, das enorme Datenvolumen grafisch aufzubereiten, sodass die Informationen von dem jeweiligen Nutzer schnell erfasst werden können.

Kostenreduktion

Auf der einen Seite muss das Controlling die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens im Auge behalten, auf der anderen Seite verursacht das Controlling selbst Kosten, die den Gewinn des Unternehmens schmälern. Wie in anderen Unternehmensbereichen, stellt sich somit auch im Controlling die Frage nach der Wirtschaftlichkeit. So führen hauptsächlich starre Strukturen und der hohe manuelle Aufwand bei der Berichterstellung zu unnötigen Mehrkosten. Durch flexible Strukturen, der automatischen Erstellung von Reports und dem Wegfall von Routineaufgaben senken BI-Tools die Kosten des Controllings und zerschlagen die genannten Mehrkosten. Darüber hinaus bedingen sich funktionierende Prozesse und eine verbesserte Informationsgrundlage zur strategischen Entscheidungsfindung gegenseitig, denn wertschöpfende Analysen und detaillierte Informationen, die mithilfe eines BI-Werkzeuges entstehen, tragen durch die richtigen Entscheidungen zum nachhaltigen Wachstum eines jeden Unternehmens bei!

Steigerung der Flexibilität

Vor dem Hintergrund der schnellen und dynamischen Marktveränderungen bedarf es einer einfachen und effizienten Reportinglösung, die sich unkompliziert an die individuellen Anforderungen und Informationsbedürfnisse der diversen Anspruchsgruppen anpassen.

Vor allem Cloud-Lösungen lassen sich bedarfsspezifisch anpassen und an das Unternehmenswachstum koppeln. Anhand der einfachen Skalierbarkeit können beispielsweise die Anzahl der Nutzer bei erhöhtem Bedarf mühelos angepasst werden, ohne unerwartete Kosten oder Probleme zu verursachen.

Chancen erkennen – Risiken minimieren

Die durch eine BI-Lösung geschaffene Datenbasis erlaubt es, anhand von mathematischen und statistischen Algorithmen Chancen zu erkennen und im Umkehrschluss Risiken zu minimieren. So können beispielsweise aktuelle Trends im Zusammenhang mit dem Konsumverhalten der Kunden analysiert werden und in die Produktion übertragen werden. Die steigende Transparenz versetzt ein Unternehmen in die Lage, Stärken und Schwächen zu identifizieren, wichtige Treiber im Unternehmen zu erkennen, Prozesse zu optimieren und böse Überraschungen in der Zukunft zu vermeiden.

 

Autor: Bennet Poniewaz, Business Analytics

Das könnte Sie auch interessieren