Mirka Schleifmittel

Optimierte Analysen und Reportings durch Business Intelligence

Das skandinavische Unternehmen Mirka ist einer der global führenden Schleifmittelhersteller.

  • 18 Tochtergesellschaften
  • internationaler Vertrieb
  • ein globales Netzwerk aus Importeuren und Vertriebshändlern
  • 95 % Exportquote

Die notwenigen Erkenntnisse für den Erfolg zieht Mirka aus zahlreichen Daten, die täglich erhoben und aufbereitet werden.

Mirka Schlefmittel Bild im Text

Die Anforderungen

Alle Fäden laufen am deutschen Standort in Sulzbach zusammen.  Da die erforderlichen Datenmengen nicht mehr korrekt verarbeitet werden konnten und der Hersteller zudem den Support einstellte, war es Zeit für eine Migration auf das neueste Release von IBM Cognos 11. Seit Langem gehört IBM Cognos zu den eingesetzten Technologien. Da die bisherige Version die erforderlichen Datenmengen nicht mehr verarbeiten konnte und der Hersteller zudem den Support einstellte, war es Zeit für eine Migration auf das neueste Release IBM Cognos 11. „Die erste Herausforderung bestand darin, einen geeigneten Partner für das Projekt zu finden“, beschreibt Theo Sakalis die Ausgangslage. „Erschwerend kam hinzu, dass von unserer 1999 eingeführten alten Lösung keine Unterlagen mehr existierten.“

 

Die Lösung

Implementierung von IBM Cognos 11

Für Mirka ist die neue BA-Software ein unverzichtbares Tool, um die Geschäftsentwicklung verstehen und steuern zu können. „Wir sehen zum Beispiel genau, welche Artikel das Unternehmenswachstum beeinflussen und können unsere Sortimentsplanung danach ausrichten“, erklärt Theo Sakalis, Leiter der Geschäftsentwicklung. Die Daten helfen bei der Entscheidung, welche Produkte fokussiert werden oder welche Kunden einen Bonus erhalten sollen. Preis- und Umsatzentwicklungen bei der Einführung von Neuprodukten können auf Tagesbasis verfolgt und mit den definierten Zielvorgaben für Preise und Deckungsbeiträge verglichen werden.

 

Mehrwerte in der Auswertung

Damit das Potenzial der neuen Lösung bestmöglich ausgenutzt werden kann, stellt die SIEVERS-GROUP ein umfangreiches Onboarding-Programm zusammen – das bestehende Wissen bleibt lückenlos erhalten.

Dabei ist die Software als Self-Service-BI-Lösung intuitiv zu bedienen und ermöglicht den Mitarbeitern die eigenständige Erstellung von benötigten Reports. Das spart Zeit und steigert die Agilität des Unternehmens. „Durch die Analyse, beispielsweise des Absatzes einzelner Artikelgruppen pro Land oder pro Kunde, können wir unser Portfolio kontinuierlich an die Anforderungen eines Marktes oder einzelner Marktsegmente anpassen“, erklärt Theo Sakalis.