Compliance & Datenschutz in M 365 – langweilig, ODER?

Podcast-Icon

LISTEN TO IT.

Compliance & Datenschutz in M 365 – langweilig, ODER?

Ihnen gefällt, was Sie hören?
Dann abonnieren Sie doch unseren
Kanal auf Spotify oder iTunes.

Zu Spotify

Zu iTunes

Sie stehen nach wie vor im Mittelpunkt: Word, Excel, PowerPoint und Outlook sind auch nach der Umbenennung von Microsoft Office 365 in Microsoft 365 im Frühjahr dieses Jahres die zentralen Anwendungen der äußerst erfolgreichen Komplettlösung. Also nur alter Wein in neuen Schläuchen?

Nicht ganz! Microsoft hat sich nicht nur zum Ziel gesetzt, das Arbeiten mit den klassischen Office- und Collaboration-Lösungen effizienter zu machen: Es verspricht auch – neben innovativen Office-Anwendungen und intelligenten Cloud-Diensten – ein erstklassiges Sicherheits-Niveau.

Ob die neuen Sicherheits- und Analysefunktionen wirklich die Datensicherheit erhöhen und inwieweit der Datenschutz bei Microsoft 365 höchste Priorität genießt, ist Gegenstand dieses Podcasts.

Die Themen im Einzelnen:

  • Remote Work: Überall identisches Sicherheitsniveau – auch an verteilten Standorten, im Home-Office und mobil
  • Schutzstufenkonzepte als Ergebnis von Datenkategorie und Schutzbedarf
  • Im intelligenten, proaktiven Dialog: Wenn Software mit dem Anwender interagiert und mittels KI Tipps gibt
  • Azure Information Protection (AIP): Klassifizieren und Schützen von Dokumenten und E-Mails durch Anwendung von Bezeichnungen
  • Data Loss Prevention-Richtlinien (DLP): Vertrauliche Informationen (Forschungsergebnisse, Verfahrensanweisungen, Kundenprojekte etc.) identifizieren, überwachen und automatisch schützen
  • Faktor Mensch: Schwarmwissen & Wissensmanagement
  • Dashboards: Ermitteln von Compliance- und Sicherheitsniveaus
     

Dieses nach wie vor aktuelle Thema hat dein Interesse geweckt? Wenn du dich über den neuesten Stand des Datenschutzes bei Microsofts erfolgreicher Software-as-a-Service-Application-Suite (SaaS) informieren möchtest, dann hör dir diesen Podcast an.

Christian & Sandra
 

Im Gespräch:

Christian Brückener (links)

Lead & Berater Information Communication Services, SIEVERS-GROUP

„Microsoft 365 war zu Beginn des Jahres in vielen meiner Beratungsgespräche ein Thema. Die Gründe: das Office-365-Rebranding im April, aber noch mehr die durch die Corona-Pandemie ausgelöste Frage nach der sicheren Anbindung des Home-Office an das Unternehmensnetz sowie der Einsatz DSGVO-konformer Conferencing- und Collaboration-Tools. Ich habe dann gelegentlich mit einer Zahl geantwortet: 1.600. Nach eigenen Angaben beschäftigt Microsoft nämlich im gesamten Unternehmen mehr als 1.600 Ingenieure, die an DSGVO-Projekten arbeiten. Alle Tools, Systeme und Prozesse seien so umgestaltet worden, dass sie den Anforderungen der DSGVO entsprechen. Die DSGVO sei damit tief in der Kultur von Microsoft verwurzelt. Nach meiner Meinung ein klares Statement pro Datenschutz. Man könnte auch sagen: Compliance pur!“

Sandra Dietrich (rechts)

(S)Marketing, Sales Information Communication Services, SIEVERS-GROUP

„'Wir können ein Problem nicht mit derselben Denkweise lösen wie es entstanden ist', hat Albert Einstein treffend formuliert. Darum ändere Deine Perspektive(n), sei mutig und stelle die richtigen Fragen!“

Weitere Podcast-Folgen: