Neue Funktionen für Microsoft Teams

Zum 3. Geburtstag: 12 Millionen Menschen mehr nutzen Microsoft Teams

Neue Funktionen für Microsoft Teams

Die aktuelle, weltweite Krisensituation hat die Nutzerzahlen von Microsoft Teams zuletzt stark ansteigen lassen. Da viele Unternehmen ihre Mitarbeiter*innen ins Home-Office geschickt haben, ist eine reibungslose digitale Zusammenarbeit wichtiger denn je. Umso besser passt deshalb die Ankündigung neuer Funktionen für Teams durch Microsoft pünktlich zum Geburtstag des Collaboration-Tools.

 

Organisationen, Teams und Einzelpersonen können so in Verbindung bleiben und proaktiv arbeiten – auch wenn eine räumliche Trennung besteht. Unternehmen, in denen Home-Office vorher undenkbar gewesenen ist, zwingt die Krise zum Umdenken.

 

Die Neuerungen in Teams verbessern einerseits die Online-Meeting-Erfahrung und erweitern die Einsatzmöglichkeiten der Lösung für Beschäftigte in Produktion und Service sowie im Gesundheitswesen.

 

Neue Funktionen in Microsoft Teams

Echtzeit-Lärmunterdrückung 

Umgebungsgeräusche werden bei Gesprächen unterdrückt. Künstliche Intelligenz filtert die Sprache und unterscheidet sie von anderen Tönen.
 

Handheben

Besonders für größere Besprechungen ist es sinnvoll, dass durch Handheben ein visuelles Signal ermöglicht wird, welches ankündigt, dass ein Teilnehmer etwas sagen möchte.

 

Skype

Bereits Ende des Monats soll auch Skype per Teams erreichbar sein. Nachrichten aus Chats kann man künftig auch offline lesen.

 

RealWear HMT-1-Industrie-Datenbrille 

Beschäftigte in Produktion und Industrie können durch die Vernetzung von Teams und der RealWear HMT-1-Industrie-Datenbrille von ihrem Arbeitsplatz aus auf Informationen zugreifen und freihändig mit Expertinnen und Experten kommunizieren, die sich an anderen Standorten befinden.

 

Bookings

Immer mehr werden virtuelle B2C-Beratungen bei Konsultationen von Patienten und Patientinnen im Gesundheitswesen, bei Kundenbesprechungen oder auch Bewerbungsgesprächen eingesetzt. Für eine bessere Planung, Verwaltung und Durchführung solcher Termine soll es bald die App Bookings geben.
 

Unterschiedliche Fenster

Für einen vereinfachten Arbeitsablauf können in naher Zukunft Teams-Chats in einem separaten Fenster angezeigt werden.

 

Sie möchten Teams nutzen? Sprechen Sie uns an!

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Autor: Franziska Bluhm, Customer Relations

Das könnte Sie auch interessieren