Von uns für Sie: CRM-Schulungen

CRM-Schulungen bei der SIEVERS-GROUP

CRM. Customer-Relationship-Management.

Die meisten, die diesen Begriff lesen, denken vermutlich zuerst ausschließlich an eine Software, die Kundendaten speichert. So etwas wie ein riesiges, vielleicht etwas intelligenteres Adressbuch. Sehr viele Felder – und viele bleiben leer.

Woran denkt die SIEVERS-GROUP bei diesem Begriff?

Immer erst an Sie. Sie und die individuellen Vorgänge und Methoden, die jedes Unternehmen über viele Jahre im Vertrieb, im Marketing und in jeder anderen Abteilung entwickelt hat. Ihr persönliches Customer-Relationship-Management.
Wir denken an all Ihre internen Prozesse und Bedürfnisse – und daran, wie wir diese gut in Form bringen, um sie transparent und auf Sie zugeschnitten in einer CRM-Software abzubilden.

Die Perspektiven mögen sich also ein wenig unterscheiden – eines jedoch haben wir alle gemeinsam: Wir mögen die leeren Felder nicht. Wir lieben vollständige, auswertbare Daten. Wir lieben es, etwas zu suchen und 10 Sekunden später im System zu finden. 

Kurz gesagt: Wir lieben es, wenn Ihr CRM Sie glücklich macht.

Aus diesem Grund bietet die SIEVERS-GROUP CRM-Schulungen in Microsoft Dynamics 365 an. Angepasst auf Ihre Bedürfnisse – unterteilt in eine Grundlagen- und eine Administratorschulung.

Johannes Mohn im Anzug

„Hey, Johannes! Sag mal, wie bist du eigentlich in der SIEVERS-GROUP gestartet?“

 

„Bevor ich bei der SIEVERS-GROUP als Masterand eingestiegen bin, habe ich ein Fernstudium für Wirtschaftsinformatik absolviert. Mein Ziel war es, eine praxisbezogene Masterarbeit in einem CRM-Umfeld zu schreiben. Die SIEVERS-GROUP gab mir die Chance, sodass ich mittlerweile nach meinem erfolgreichen Abschluss als IT-Consultant für Microsoft Dynamics 365 tätig bin.“

„Wow! Das ist ja super spannend. Und wann oder wie genau bist du dann dazu gekommen, CRM-Schulungen zu geben?“

 

 

„In unseren CRM-Projekten stehen wir vor zwei großen Herausforderungen. Zum einen wollen wir die Bedürfnisse bzw. CRM-Prozesse des Kunden optimal in seiner neuen Software abbilden und zum anderen die Bedienbarkeit und die Akzeptanz der Anwender verbessern. Kurz gesagt: Was bringt es dem Kunden, eine super entwickelte Software mit guter Basis zu haben, wenn die Anwender sie nicht akzeptieren? Vergleichbar mit einem Wohnzimmer, das durch die Feinheiten und z.B. Dekoration erst gemütlich gemacht werden kann – bis man sich in seinem CRM zu Hause fühlt. 😊

„Ja, das ist wirklich schön beschrieben! Empfinden die Kunden das auch so? Was war denn zum Beispiel das für dich schönste Feedback, das dir ein Kunde zu einer deiner Schulungen gegeben hat?“

 

 

 

„Bei meiner letzten Schulung sagte ein Teilnehmer zwischendurch: „Großartig – was wir heute innerhalb von einer Stunde gelöst haben, hat mich letzte Woche zwei Arbeitstage gekostet. Warum hat mir das vorher keiner gesagt!“ Ich gehe nicht ausschließlich auf die Funktionsweise der Software ein, sondern bereichere das Themengebiet mit einfachen Tipps und Tricks.“

„Ja, das ist ein schönes Feedback. Wie oft finden denn solche Trainings pro Jahr statt?“

 

 

„Beide Schulungen finden jeweils 1x im Quartal bei uns statt. Darüber hinaus gibt es immer wieder kundenspezifische Schulungen während oder vor CRM-Projekten, bei denen bestimmte Themen eingegrenzt und intensiver geschult werden – gerne auch vor Ort beim Kunden!“

 „Super, Johannes! Das wärs auch schon. Dir erstmal vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast! Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg.“

 

 

Dankeschön!

Ihre nächsten CRM-Trainings