DIGITALISIERUNG – die größte Herausforderung im Handel?

[Blog] DIGITALISIERUNG – die größte Herausforderung im Handel?

Der Handel unterliegt einem ständigen Wandel. Durch das Internet wurde eine neue Welt für Vertrieb und Wissensmanagement erschaffen, die das Käuferverhalten nachhaltig verändert und den Handel vor ganz neue Herausforderungen stellt. Neben steigendem Wettbewerbsdruck, erhöhter Preistransparenz und E-Commerce, muss sich der Handel mit den unendlichen Möglichkeiten der Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz auseinandersetzen. Gerade in der jetzigen Krisensituation gibt es kaum eine andere Branche, auf die so viele Kräfte einwirken und die nach Lösungen sucht.

Wie entwickelt sich der Handel, speziell auch der Großhandel? Vor welchen Herausforderungen steht die Branche und wo geht die Reise hin? Diese Fragen haben wir uns gestellt und die Antworten auf der weltgrößten Fachmesse für den Investitionsbedarf des Handels – der EuroShop – gefunden.

Im Rahmen der Messe haben wir knapp 100 Besucherinnen und Besuchern mit vier Fragen zu ihrer Einschätzung bezüglich der aktuellen Situation im Handel befragt. Hier wurde ganz deutlich, dass der Handel nach wie vor die größten Herausforderungen in der Digitalisierung (33%) und in den strukturellen Veränderungen der letzten Jahre (E-Commerce, Multi- und Omnichannel) (26%) sieht.

DIGITALISIERUNG – die größte Herausforderung im Handel?

Interessanterweise betreiben knapp die Hälfte (48%) der befragten Unternehmen Multi-Channel, sie vertreiben demnach ihre Produkte oder Dienstleistungen über mindestens zwei Vertriebskanäle.

DIGITALISIERUNG – die größte Herausforderung im Handel?

Digitalisierung – und nun?

Ferner wollten wir wissen, welche Themen gerade im Fokus stehen und womit sich die Handelsunternehmen gerade auseinandersetzen. Neben der Customer Centricity (22%) und der Logistik (18%), spielen vor allem Mobilität (14%), Business Intelligence (16%) und Modern Work (16%) momentan eine zentrale Rolle.

[Blog] DIGITALISIERUNG – die größte Herausforderung im Handel? 03

Der Großhandel im Umbruch 

Gibt es den klassischen Großhandel noch? Hier gehen die Meinungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer auseinander: während 60 % an dem klassischen Großhandel festhalten, sehen ihn 40 % als kaum noch in der ursprünglichen Form existent.

[[Blog] DIGITALISIERUNG – die größte Herausforderung im Handel? 04

Was genau hat diese Veränderung mit sich gebracht? Wo steht der Großhandel heute? Die Gründe sind vielschichtig. Der B2B-Markt unterliegt immer mehr den gleichen Gesetzmäßigkeiten wie der B2C-Markt und das bringt sowohl Chancen, als auch Risiken mit sich.

Starke B2C Online-Händler greifen den B2B-Markt an

Klassische Distributionsketten – von Produktion, Großhandel, Einzelhandel bis hin zum Endverbraucher – werden durch B2B-Online-Plattform-Anbieter aufgebrochen und stellen den Großhandel vor ganz neue Herausforderungen. Häufig sind diese Anbieter bereits seit Jahrzehnten erfolgreich im B2C-Sektor tätig und bringen daher umfassendes Digitalisierungs- und Logistik- Knowhow mit. Aber nicht nur die großen Online-Händler, sondern auch die Produzenten entdecken zunehmend das Internet als Handelsplattform, um die Bedürfnisse des Kunden besser zu verstehen und zu bedienen. Der Markt verringert sich damit zunehmend für den klassischen Großhandel und es entsteht ein enormer Wettbewerbsdruck.

Die Macht der Kunden  

Wie bereits im B2C-Markt hat sich auch im B2B-Sektor das Käuferverhalten komplett gewandelt: Die Kunden sind bestens informiert, erwarten neben guter Qualität einen attraktiven Preis, ein top Kundenerlebnis, sowie eine schnelle Verfügbarkeit der Ware.

Der Großhandel ist gefordert, auf diese Herausforderungen schnell zu reagieren, um weiterhin erfolgreich zu sein. Nur: wie soll man dem Wandel begegnen? Der Schlüssel liegt in der Digitalisierung.

Chancen der Digitalisierung nutzen – aber wie?

Der Großhandel muss sich auf die veränderten Rahmenbedingungen einstellen und weiterentwickeln. Ein entscheidender Faktor ist hier die Geschwindigkeit der Informationsverarbeitung und -bereitstellung. Die Unternehmensprozesse müssen analysiert, optimiert und digital neu aufgestellt werden. Je mehr Prozesse sinnhaft in den jeweiligen Unternehmensbereichen digitalisiert werden, desto wahrscheinlicher wird der langfristige Erfolg des Großhandels sichergestellt.  

Digitalisierungslösungen für den Mittelstand und Großhandel

Sie möchten mehr über Digitalisierung und die Umsetzungsmöglichkeiten erfahren? Dann informieren Sie sich bei uns und werfen Sie einen Blick in unsere Interview-Reihe „Digitalisierung im Handel“. Hier stellen wir Ihnen praxistaugliche IT-Lösungen – vom Mittelstand für den Mittelstand – vor, wie Sie Ihre Prozesse in  unterschiedlichen Unternehmensbereichen digitalisieren und somit effizienter und zukunftsfähiger werden.

Autoren: Sandra de Arriba Beermann, Marketing und Jacob Graf, Business Solutions ERP, SIEVERS-GROUP

 

Das könnte Sie auch interessieren