Cognos Analytics Release 11.1.5

Cognos Analytics Release 11.1.5

Kurz vor dem Jahreswechsel wird es erneut ein Cognos Analytics Release geben. Mit der neuen Version 11.1.5 erhalten vor allem die beliebten Dashboards zahlreiche neue Möglichkeiten und Features. Darüber hinaus gibt es ein neues und spannendes Mittel zur Visualisierung. Auch im Bereich der Datenmodule hat sich einiges getan. Die wichtigsten Neuheiten erfahrt Ihr in diesem Blogbeitrag.

Das IBM Cognos Dashboard ist ein webbasiertes Tool, mit dem Sie aus IBM Cognos-Inhalten und externen Datenquellen leistungsfähige, interaktive Arbeitsbereiche zusammenstellen können. Dieser Bereich erhält mit dem Update eine Menge an Neuerungen und Anpassungen. Die gesamte Registerkarte kann zukünftig individuell und nach den eigenen Vorstellungen gestaltet werden. Die Hintergrundfarbe der Registerkarten sowie die Ausrichtung und die neue Icon-Bibliothek lassen in Sachen Gestaltung und Design keinerlei Wünsche offen. Eine zusätzliche Interaktivität bieten nun Drill-Through Definitionen zwischen zwei oder mehreren Dashboards. Um mögliche Leistungsengpässe zu identifizieren, wird es einen „Performance Analyzer“ geben, der unter anderem die Abfragezeit kontrolliert. Darüber hinaus bietet das Release die Möglichkeit, Spalten und Zeilen in Kreuztabellen ein- und auszublenden. Die ausgeblendeten Werte werden durch eine blaue Linienmarkierung ersetzt. Ferner ist die Behandlung von NULL und fehlenden Werten in Kreuztabellen angepasst worden. Benutzer können nun selbst steuern, wie diese Werte angezeigt werden sollen. Durch einen Rechtsklick auf eine der Zellen kann das Format ausgewählt werden.

Eine echte Innovation ist die Implementierung von Schaltplänen in Cognos Analytics 11.1.5. Diese werden mit getaggten Formen/Polygonen in eine SVG-Datei eingefügt. Dieses Feature bietet den Anwendern ein gewinnbringendes Analyse- und Visualisierungswerkzeug. Unter anderem lassen sich Sitzpläne von Flugzeugen, Kinosälen, Fußballstadien oder anderer Räume darstellen, um noch präzisere Auswertungen zu erstellen.

Auch die Datenmodule erfahren in diesem Monat einige Neuerungen. Hier wird den Autoren ermöglicht, die Felder in ihrem Metadatenbaum zu erweitern, um einzelne Werte oder Mitglieder zu sehen. Durch die Eingabe von „Nach Mitgliedern suchen“ im Suchfeld, können Sie wichtige Mitglieder finden. Diese Funktion steht Ihnen in den Explorationen, Stories und Dashboards zur Verfügung. Der Datenmodellierer wird in Zukunft befähigt, verschiedenste Inhalte zu steuern. Unter anderem kann er die Standardanzahl der zu ladenden Elemente festlegen. Ebenfalls bietet Cognos Analytics 11.1.5 seinen Usern eine verbesserte Benutzeroberfläche für die Anzeige der benutzerdefinierten Tabellen in den Datenmodulen. Die hinzugefügten Tabellen geben uns eine visuelle Aufschlüsselung, wie die verschiedenen Views und Tabellen erstellt wurden und aus welchen Komponenten sie sich zusammensetzen. Innerhalb der Abfrageinformationen können sich die Modellierer den SQL-Code hinter einer Tabelle/Views anzeigen lassen, ohne die Modellierungsoberfläche verlassen zu müssen. Dies ist insbesondere für die Bearbeitung von Joins, Unions, sowie Views sinnvoll. Ebenso können Sie in der neuen Version KI-basierte Funktionalitäten nutzen, um die am besten geeigneten Tabellen für Ihre Module zu finden.  Darüber hinaus können Sie auch den standardmäßigen Ort Ihres Datei-Uploads angeben. Diese Funktion ist in den Rollenanpassungen verfügbar und ermöglicht eine verbesserte Anwendbarkeit von Dateien.

Weiterhin wurde auch die Zusammenarbeit mit anderen Cognos-Usern verbessert, denn mit dem neuen Update können Sie Statische Berichtsausgaben per E-Mail anhängen und Whitelist E-Mail Domains verwenden.

Beim IBM Cognos Analytics Update 11.1.5 stehen vor allem die Dashboards im Fokus. Jedoch nicht nur der Performance Analyzer, die individuelle Gestaltung der Registerkarten und die Drill-Through-Funktionen innerhalb der Dashboards sind hier positiv hervorzuheben, sondern auch die Implementierung von Schaltplänen im Report-Studio von Cognos Analytics bieten einen echten Mehrwert. Verschiedenste Firmen aus einer Vielzahl von Branchen können auf der Basis von Schaltplänen und Grundrissen konkrete Auswertungen erzeugen. Auch die erweiterten Möglichkeiten in der Datenmodellierung bieten einen enormen Zusatznutzen im Rahmen der Entwicklung.

Wenn Sie mehr über IBM Cognos Analytics und die Möglichkeiten der Datenanalyse erfahren möchten, sprechen Sie uns gerne an! Wir bei der SIEVERS-GROUP stellen die Kundenanforderungen in den Mittelpunkt, indem wir Potenziale richtig bewerten und ausschöpfen.

 

Autor: Bennet Poniewaz, Sales Consultant, Business Analytics

Das könnte Sie auch interessieren