Ende des Supports für SQL Server und Windows Server 2008 und 2008 R2

Sicherheits- und Compliance-Risiken drohen - Upgrades in lokaler oder Cloud-Umgebung empfohlen

Ende des Supports für SQL Server und Windows Server 2008 und 2008 R2
 

Für zwei Microsoft-Releases aus dem Jahr 2008 endet bald der Support:

  • Der erweiterte Support von SQL Server 2008 und 2008 R2 endet am 9. Juli 2019.
  • Der erweiterte Support von Windows Server 2008 und 2008 R2 endet am 14. Januar 2020.

Dies bedeutet, dass keine regelmäßigen Sicherheitsupdates mehr bereitgestellt werden. Die Ausführung von Versionen, die nicht mehr unterstützt werden, führt zu erheblichen Sicherheits- und Compliance-Risiken für Kunden. Deswegen empfiehlt Microsoft dringend ein Upgrade auf die aktuellen Versionen, die neben höherer Leistung und Effizienz, auch regelmäßige Sicherheitsupdates bieten.

Durch das Upgrade minimieren Sie das Risiko und den Schaden durch Cyberangriffen und sorgen dafür, dass Ihre Infrastrukturen und Anwendungen weiterhin geschützt sind. Zudem bleiben Sie weiterhin DSGVO-konform: Die Datenschutzgrundverordnung verlangt von Unternehmen, Soft- und Hardware auf dem "aktuellen Stand der Technik" zu halten.

Welche Optionen haben Sie als Kunde?

  • Migrieren Sie zu Azure: Dort erhalten Sie kostenlos verlängerte Sicherheitsupdates in Azure für die Versionen 2008 und 2008 R2 von SQL Server und Windows Server für insgesamt 3 weitere Jahre.
  • On-Premises-Upgrade: Führen Sie ein Upgrade auf der lokalen Umgebung mit neuen Lizenzen durch und bleiben Sie geschützt.

Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Migration zu den aktuellen Versionen für SQL und Windows Server.

Jetzt Beratung anfordern