So lief der Digitalk im Rahmen der "Digitalen Woche Osnabrück"

Impulse und interaktiver Austausch zur Veränderung der Arbeitswelt

Rückblick Digitalk
 

Im Rahmen der "Digitalen Woche" der Stadt Osnabrück fand letzte Woche der Digitalk mit Robin Kuhrt statt! Die Themen waren der digitale Wandel des Arbeitsplatzes und der Generationen.

Der Abend startete direkt mit einem Impuls von Robin Kuhrt: Eine Zeitreise von der ersten industriellen Revolution über den Einzug von Computern bis hin zum neuen „Kollegen Roboter“.

Er stellte uns in seinem Vortrag 5 Thesen vor, die maßgeblich das zukünftige Bestehen und den Erfolg eines Unternehmens ausmachen werden:

  1. „Wir erleben mit der Digitalisierung den größten Wandel in der Arbeitswelt seit der industriellen Revolution.“
  2. „Culture eats strategy for breakfast.“ (Peter Drucker)
  3.  „Nicht der Roboter vernichtet Arbeitsplätze, sondern der Manager, der sein Unternehmen nicht auf die digitale Transformation ausrichtet.“
  4. „Hierarchien sind von gestern. Netzwerke und interdisziplinäre Labore sind das favorisierte Zukunftsmodell.“
  5. „Die Veränderung der Unternehmenskultur ist die Basis, Technologie der Treiber für modernes Arbeiten.“

Anschließend gab es noch einen zweiten Impuls – und zwar von Anja Schröder, Expertin für Modern Work. Ihre Perspektive: "Wir vereinen aktuell 4 Generationen in einem Arbeitsumfeld und müssen allen gerecht werden. Die Herausforderung dabei ist die Kommunikation! Jeder hat andere Präferenzen und Erwartungen. Der eine ruft lieber an, der andere nutzt gerne den Chat, usw.
Es werden zukünftig nicht weniger Kommunikationskanäle, sondern eher immer mehr. Diese müssen wir verstehen und bedienen können."

Zum Schluss gab es noch eine sehr interaktive Diskussionsrunde mit unserem Geschäftsführer Udo Wenker, unserem Personalleiter Christoph Kreuzer und Sarah Torkornoo – Projektleiterin im Marketing & Expertin für den Bereich Social Selling. Diskutiert wurden alternative Unternehmensmodelle (Netzwerkstrukturen), Konzepte wie flexible Arbeitszeiten und -orte sowie neue Arbeitnehmerprofile in Bezug auf Online-Präsenz und Networking auf Social Media.

Fazit des Abends: Es waren tolle Impulse und Gespräche mit allen Teilnehmern – ganz sicher nicht der letzte Digitalk!

[Digitalk] Bild1
Digitalk
Digitalk