Cognos Analytics 11.1.7

Cognos Analytics 11.1.7

Das neue Long-Term-Release von IBM Cognos Analytics 11.1.7 wurde veröffentlicht und wir wollen Ihnen die neuesten Features präsentieren. Neben einer neuen Optik bieten vor allem die Dashboards und Explorationen viele neue Möglichkeiten.

 

Dashboard/Explorationen/Storys

Wie hoch die Dashboards/Explorationen/Storys bei der IBM im Kurs stehen, machen eine Vielzahl an Veränderungen und neuen Features deutlich. Die Dashboards Punkten im neuen Release mit etlichen neuen Visualisierungsfunktionalitäten. Die verwendeten Daten können zukünftig direkt in der jeweiligen Visualisierung abgelegt werden. Zudem können Daten ebenfalls direkt in den Feldern der Visualisierung eingetragen und gesucht werden. Durch die automatische Darstellung des Grafik-Titels sparen Sie sich lästige Routineaufgaben und können jederzeit nachvollziehen, ob Sie die richtigen Daten zur Erstellung der Visualisierung verwendet haben. Der Titel kann selbstverständlich im Nachhinein individuell angepasst werden.

 

Durch die Verarbeitung mehrerer Kennzahlen innerhalb der Kombinationsdiagramme, können Sie das weiterhin stark steigende Datenvolumen hoch aggregiert und übersichtlich darstellen. Diese tiefgehenden Analysen verbessern den Informationsgehalt der Diagramme.

Für alle Excel-Fanatiker dürfte die direkte Exportmöglichkeit der Daten aus dem Dashboard nach Excel ein Highlight sein.

Die individuellen Auswertungs- und Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb der Dashboards nehmen zu. Dies belegt auch die neue Funktion zur bedingten Formatierung der Kreuztabellen in den Dashboards. Diese Anwendung funktionierte bislang nur automatisch. Mit dem neuen Release kann die bedingte Formatierung in den Kreuztabellen auch über eigene Regeln definiert werden.

Eine direkte Filtermöglichkeit auf der jeweiligen Quelle sowie das Laden eines Datasets aus dem Dashboard heraus, sind weitere interessante Erweiterungen. Die von Ihnen gestalteten Dashboards lassen sich fortan auch in ein eigenes Template umwandeln.

Die hier genannten Erweiterungen und Anpassungen gelten im gleichen Maße für die Explorationen und die Storys.

 

Berichte/Reports

Vergleichsweise gering fallen die Neuerungen bei der Berichtserstellung in diesem Release aus. Mit dem neuen Release gehen, wie auch bei den vergangenen Updates, neue Eigenschaften für die Visualisierungen einher. Nennenswert ist hier unter anderem eine neue Textposition bei den Kreisdiagrammen. Kleiner Tipp: Testen Sie die neuen Visualisierungen einfach aus 😉.

Um eine quälende Suche zu vermeiden, sind es manchmal die Kleinigkeiten, die einer besonderen Erwähnung bedürfen: Das „Fliegende Menü“ muss nun über die Eigenschaften des Reports ein- und ausgeschaltet werden. Auch finden wir in dem neuen Release einen kleinen Sprung in die Vergangenheit, denn das Ausführen von einzelnen Seiten eines Reports ist wieder möglich – eine Option, die es früher bereits gab und von vielen vermisst wurde.
Abschließend erfährt auch der im Frühjahr eingeführte Data Table seine erste Ergänzung. Um die gesetzten Filter zu eliminieren, finden Sie im Filterdialog die Position „Auswahl aufheben“.

 

Datenmodule & DataSets

Eine interessante Erweiterung finden wir bei den Kalenderfunktionen. Unter anderem beinhaltet die neue Version von Cognos Analytics neue relative Zeitfilter (z.B. gleicher Monat letztes Jahr), welche spannende Auswertungen ermöglichen.

Ebenfalls interessant ist das neue Handbuch „Data Modules Best Practices Cognos Analytics API“, welches parallel zum neuen Release erscheint. Über die erweiterte REST API können viele neue Funktionen genutzt werden. Im Mittelpunkt steht hier das automatische Upload von Excel-Files.

 

Neben den Datenmodulen sind auch die Datasets weiterentwickelt worden. Da die Bearbeitung künftig immer im Seitendesign beginnt, entfällt das automatische Laden. Darüber hinaus werden Zugriffe auf Abfragen (z.B. Join/Union, Filtern) möglich. Last but not least können Berichte über die Zwischenablage in Datasets überführt werden.

 

Weitere Highlights:

Wir dürfen uns in Cognos Analytics 11.1.7 über einen enormen Fortschritt in Punkto Performance freuen: Die Geschwindigkeit wurde im Vergleich zu 11.1.6. enorm verbessert. So wurde in einem Test ein Dataset mit über einer Millionen Datensätzen bis zu sechs Mal schneller geladen als noch in der Vorgängerversion. Die Performance bezieht sich allerdings nicht nur auf das Laden und Verarbeiten von Datasets, sondern auf jegliche Funktionen innerhalb von Cognos Analytics.

 

IBM Cognos Analytics 11.1.7 wird sich künftig in einer neuen Optik bzw. Oberfläche präsentieren. Das nun verwendete IBM Carbon design bildet das neue graphical user interface (GUI). Dies ist jedoch individualisierbar.

 

Auch die Zeitpläne erhalten eine neue Oberfläche. Diese beinhaltet eine Zusammenfassung aller vorgenommenen Einstellungen am rechten Bildrand sowie einer übersichtlichere Darstellung aller Funktionen.

 

Highlight: Für die Cloud-Umgebungen wird es eine neue Mobile App geben. Zunächst allerdings nur für iOS Nutzer.

Autor: Bennet Poniewaz, Business Analytics